• DE
  • EN

Deckenheizung im Denkmal

In diesem denkmalgeschützten Haus in Köln wurde eine Deckenheizung nachgerüstet. Durch die relativ einfache und schnelle Montage konnte die Sanierungsmaßnahme erfolgen, während das Haus weiterhin bewohnt war. Möbel, Fenster und Wände wurden gut abgeklebt, die Klimaelemente montiert, verputzt und angeschlossen.

Die Deckenheizung kompensiert in diesem Falle sogar ungedämmte Außenwände aus Ziegelmauerwerk (d = ca. 40 cm) und selbst bei Raumhöhen von 3 m und höher würden die Baueigentümer die Deckenheizung "wärmstens weiterempfehlen".